Die papierarme Schultasche

Um die Schultasche möglichst papierfrei zu halten, arbeite ich mit einem MacBook Air, einem iPad und einem iPhone. 

Das MacBook dient hauptsächlich zur häuslichen Arbeit. Im Unterricht kommt aufgrund des größeren Displays vor allem das iPad zum Einsatz. Das iPhone verwende ich parallel zum iPad bei Hörverstehensaktivitäten. Da das Arbeitsblatt auf dem iPad einsehbar sein muss, spiele ich das Tondokument vom iPhone ab. Das iPhone dient darüber hinaus als Fernbedienung für das iPad, wenn kein Apple TV zur Verfügung steht.

Um Arbeitsabläufe zeitökonomisch zu gestalten, verwende ich Anwendungen, auf die ich von allen Geräten aus zugreifen kann und die Inhalte automatisch zwischen den Geräten synchronisieren. Dies ist allerdings nicht der Fall bei TeacherTool. Die Daten lassen sich jedoch manuell auf andere Geräte übertragen.

Was lässt sich durch digitale Organisation ersetzen?

Schulbücher

Aufgrund der geringen Benutzerfreundlichkeit der digitalen Schulbücher (Login, online nur auf einem Gerät, lange Ladezeiten, kleines Sichtfenster aufgrund von Bearbeitungsleisten…) nutze ich meistens noch die Materialien des Lehrwerks in Papierform, wäre aber dankbar für eine alltagstaugliche Lösung.

Informationen aus der Schule

Handelt es sich um einzelne Kopien, scanne ich diese direkt ein und lege sie in Evernote ab. Handelt es sich um Broschüren, suche ich im Netz nach der digitalen Version, die in vielen Fällen vorhanden ist, und lege sie ebenfalls in Evernote ab.

Arbeitsblätter

Setze ich die schuleigenen iPads im Unterricht ein, so liegen auch die Arbeitsblätter für die Schüler digital in Google Drive vor. Andernfalls lassen sich Kopien nicht vermeiden. Meine Version liegt allerdings immer in digitaler Form vor. Die in Pages erstellten Arbeitsblätter stehen mir über die iCloud direkt auf allen Geräten zur Verfügung. Zur besseren Übersichtlichkeit habe ich für jede Lerngruppe einen digitalen Ordner angelegt.


MHL 2015