Persönliche Lernumgebungen

PLE - Personal Learning Environment

Das Internet bietet eine grenzenlose Flut von Informationen. Um durch dieses Überangebot nicht überfordert zu sein und relevante Informationen schnell und zuverlässig zu finden, muss man filtern. Durch gezielte Suche nach Informationen, Austausch in sozialen Netzwerken und Beobachtung von Websites, die Aspekte thematisieren, die von persönlichem bzw. beruflichem Interesse sind, kann man sich eine geeignete individuelle Lernumgebung aufbauen.

Meine Teilnahme an dem MOOC "Entornos Personales de Aprendizaje para el desarrollo profesional docente" (#eduPLEmooc) möchte ich dazu nutzen, die Struktur meiner persönlichen Lernumgebung zu reflektieren und effektiver zu gestalten.


PLE - Assoziationswolke


Meine PLE vor dem MOOC


Meine PLE nach dem MOOC


Information Overload

Das unbegrenzte Wissensangebot im Internet kann schnell zu einer Informationsüberflutung (Information Overload) führen. Dies kann krank machen und sich bis hin zu Störungen wie dem Information Fatigue Syndrome äußern. Damit diese Informationsflut nicht erdrückt, muss man filtern. Vernetzung mit Menschen gleicher Interessen über soziale Netzwerke, Mitgliedschaft in Communities, Abonnieren von Websites über RSS sowie Nutzung von Interneportalen zur Informationsorganisation können z.B. dabei helfen.

Curar la infobesidad

La sobrecarga de información es un fenómeno de nuestro tiempo. La incapacidad de filtrar y discriminar puede ser perjudicial para nuestra salud hasta producir el síndrome de fatiga por información. Por esto se hace necesario desarrollar una competencia digital. 

Posibilidades de gestionar la información son conectar en las redes sociales con personas que tienen intereses parecidos, registrarse en comunidades, abonarse a páginas web mediante RSS, utilizar herramientas para curación de contenidos…


Analyse eines Twitteraccounts

Warum eine Analyse eines Twitteraccounts?

Weil diese Aktivität im Rahmen des MOOC vorgeschlagen wurde 😉. Es gibt aber auch weitere Gründe, warum eine Analyse eines Twitteraccounts für die eigene PLE interessant sein könnte.

In einer digitalen persönlichen Lernumgebung spielt der Informationsaustausch in sozialen Netzwerken eine große Rolle. Die Verbindung mit Lernern ähnlicher Interessen hilft beim Aufbau eines informativen Netzwerks. 

Welche Informationen erhalte ich aus einer Analyse?

Durch eine systematische Analyse können die inhaltlichen Schwerpunkte der Tweets herausgearbeitet werden und man kann entscheiden, ob diese für die eigene Lernumgebung relevant sind. Des Weiteren hilft eine Analyse der Interaktionen, weitere Twitter-Nutzer mit gemeinsamen Interessen zu finden. Man kann darüber hinaus durch eine Betrachtung der Aktivitäten neue Möglichkeiten der Nutzung von Twitter entdecken.

Welche Tools helfen bei einer Analyse?

followerwonk

twitonomy

twtrland

Beispiel einer Analyse eines Accounts

im PDF-Format

Twitter

als Slides



Aufbau einer Lerngruppe


Kuratieren von Inhalten



die Entwicklung meiner PLE im Laufe des MOOC



MHL 2015